TV ANGERSBACH 1925 E.V.

Vereinsförderung der Volksbank Lauterbach-Schlitz

Partnerprogramm fuer Vereine der Sparkasse Oberhessen fuer Internetdarstellung

Abteilungsgeschichte

 

Am 26. März 1977 haben die Mitglieder des TV Angersbach mit großer Mehrheit auf der Jahreshauptversammlung grünes Licht zum Bau von zwei Sandplätzen gegeben. Auf Initiative von Rolf Krämer, dem Mann der ersten Stunde, konnte schon 1978 mit dem Bau der Anlage begonnen werden. Besonderer Dank für die schnelle Verwirklichung des Vorhabens gilt dem pfiffigen Bürgermeister Karl-Hans Roth, dem damaligen 1. Kreisbeigeordneten Kurt Zander und dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Edmund Lorenz.


Im August 1978 konnten ca. 70 Sportler und Sportlerinnen den Spielbetrieb starten. Die Mitgliederzahl stieg schnell an. Auch viele Schüler und Jugendliche waren mit Begeisterung dabei.


1980 konnte die Abteilung erstmals eine Herrenmannschaft in die Medenrunde des Tenniskreises Fulda entsenden. In den folgenden Jahren waren teilweise zwei Herrenmannschaften am Start, die meistens in der Kreisklasse A bzw. B spielten. Mit sehr viel Eigenleistung wurde 1984 ein eigenes Clubhaus fertig gestellt. 1988 ergänzte eine männliche Jugendmannschaft und 1992 eine Seniorenmannschaft das Angebot.


In den weiteren Jahren wurde der weiße Sport immer beliebter. Nicht nur Sportler aus Angersbach, sondern auch aus der näheren Umgebung spielten jetzt beim Turnverein. Für gute Laune und gut gepflegte Plätze sorgten erst Ernst Pietsch und später Georg Pytlik, an die wir uns alle gerne erinnern.


Da die Spielflächen altersgemäß in einem sehr schlechten Zustand waren, entschloss man sich 1993, eine Kunstrasenanlage zu bauen. Schon ein Jahr später konnten die Baumaßnahmen unter dem damaligen Abteilungsleiter Fredy Stein durchgeführt werden. Durch sehr viel Eigenleistung konnten die Kosten in Grenzen gehalten werden. Man fand schnell heraus, daß man das ganze Jahr Tennis spielen konnte. Eine Instandsetzung war nicht mehr nötig.


Da man jetzt neue Plätze hatte, wurde beschlossen, einige Änderungen neben der Anlage durchzuführen. Eine eigene Toilette und ein Geräteschuppen wurden gebaut. Ebenfälls wurde hinter dem Clubhaus begonnen, einen Grill zu mauern. Immer mehr Arbeitszeit wurde in die Anlage gesteckt. Das Clubhaus wurde neu gestaltet, auch die Bepflanzung kam nicht zu kurz.


Seit 1997 nahm auch eine Damenmannschaft an der Medenrunde teil. Der wichtigste Punkt war aber weiterhin die Jugendarbeit. Über 50 Kinder wurden in den Sommermonaten von Jugendwart Thomas Möller trainiert und dem Tennissport ein bißchen näher gebracht.

TVA Fanshop

TVA Fanshop

Twitter

HOME   |   VEREIN   |   MITGLIED WERDEN   |   NEWSLETTER   |   KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   SITEMAP   |   FANSHOP