TV ANGERSBACH 1925 E.V.

Vereinsförderung der Volksbank Lauterbach-Schlitz

Partnerprogramm fuer Vereine der Sparkasse Oberhessen fuer Internetdarstellung

Besuche uns bei Facebook
Folge uns auf Twitter
20240616_104432.jpg

Gunnar Habl mit Gold und Silber bei der Masters DM in Erding

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Erding die Deutschen Meisterschaften der Masters statt. Für den TVA war Gunnar Habl einmal mehr sehr erfolgreich. Am Sonntag (16.6.) startete er zunächst über 110m Hürden. Er verbesserte seine persönliche Bestzeit um mehr als eine Sekunde, erreichte nach 16,12sec das Ziel und sicherte sich seinen insgesamt 32. DM Titel. Über 200m gewann er zudem die Silbermedaille. In 24,03sec lief er Saisonbestleistung, konnte sein Ziel unter die 24-Sekunden-Marke zu kommen aber nicht ganz erreichen.

In den kommenden Wochen gilt es nun, die gute Form weiter zu verbessern, um bei der Masters WM in Göteborg über 110m Hürden sowie über 400m Hürden erfogreich zu sein.

 

Ergebnisse

 

 

img-20240616-wa0009.jpg

Lea-Sophie Schulz hessische Vizemeisterin

 

Maya Habl erreicht guten 7. Platz

 

Ihren bisher größten Erfolg feierte Lea-Sophie Schulz am vergangenen Samstag (15.6.) bei den Hessischen Meisterschaften im Blockmehrkampf in der Altersklasse W15. Sie erreichte nach den fünf Disziplinen Hochsprung, 80m Hürden, Weitsprung, 100m und Speerwurf einen ausgezeichneten 2. Platz, zeigte sich aber am Ende des Wettkampfes dennoch enttäuscht, da auch der Titel lange Zeit greifbar war. Lea zeigte in den ersten vier Disziplinen, dass sie sich in absoluter Topform befindet. 1,53 im Hochsprung sowie drei persönliche Bestleistungen über 80m Hürden (12,30sec), im Weitsprung (5,38m) sowie im 100m-Sprint (12,93sec) bedeuteten nach vier von fünf Disziplinen Platz 1 in der Zwischenwertung mit deutlichem Vorsprung. Leider konnte sie im ungeliebtem Speerwurf auch aufgrund schwieriger Windverhältnisse nicht an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen. Mit 15,00m blieb sie weit hinter ihren Möglichkeiten und wurde so von ihrer Kontrahentin noch abgefangen. Dennoch ist die gewonnene Silbermedaille ein großer Erfolg für Lea.

Maya Habl erreichte im gleichen Wettkampf einen guten 7. Platz. In den ersten drei Disziplinen zeigte sie solide Leistungen (Hochsprung: 1,36m; 80m Hürden: 12,67sec; Weit: 4,20m), war mit sich selbst aber etwas unzufrieden. Dies änderte sich mit zwei persönlichen Bestleistungen im 100m-Sprint (13,35sec) und im Speerwurf (23,81m), die sie in der Gsamtwertung auf den 7. Platz nach oben spülten.

Weiter geht es für die TVA-Athletinnen am komenden Wochenende bei den Süddeutschen Einzelmeisterschaften in Koblenz. Hier starten beide über die 80m Hürden. Lea zusätzlich in ihrer Paradedisziplin, dem Weitsprung.

 

Ergebnisse

 

 

 

Sprint- und Hürdenabend

 

Am Mittwoch (12.6.24) richtete der TV Angersbach gemeinsam mit dem TV Lauterbach am Angersbacher Sportplatz den diesjährigen Sprint- und Hürdenabend aus. Insgesamt 101 Teilnehmer sind für einen Mittwochabend sehr zufriedenstellend, auch wenn man anmerken muss, dass insbesondere in den Altersklassen (AK) ab der U16 die Teilnehmerfelder sehr übersichtlich waren. 

In den AK U10 und U12 mussten die Kinder den 50m Hürdenlauf sowie den 50m Sprint absolvieren. Die beiden Einzelzeiten wurden zu einem Gesamtergebnis addiert und somit die Gewinner im sogenannten Sprintzweikampf ermittelt. Die Ergebnisse gehen nicht in die Wertung des Sparkassen KILA-Cups ein. Die AK U14 hingegen konnte in den Einzeldisziplinen 75m und 60m Hürden Punkte für den JULA-Cup sammeln.

Höhepunkt aus TVA Sicht waren die Läufe in der AK U16. Mit Lea-Sophie Schulz, Maya Habl, Vivian Jonek und Marla Staab gingen hier gleich vier Athletinnen an den Start. Im 100m-Sprint purzelten die Bestleistungen. Alle vier erreichten persönliche Bestzeiten und belegten in der Endabrechnung die Plätze 1 - 4. Noch höher zu bewerten sind die Leistungen über 80m Hürden. Maya Habl und Lea-Sophie flogen in 12,47sec jeweils über die Bahn, teilten sich den Tagessieg und konnten ihre Bestleistungen jeweils deutlich steigern. In dieser Disziplin werden sie auch bei den Süddeutschen Meisterschaften in Koblenz an den Start gehen. Vivian Jonek auf Platz 3 (14,17sec - PB) und Marla Staab auf Platz 4 (15,75sec) rundeten das herausragende Ergebnis ab.

 

Ergebnisse

 

img-20240612-wa0002.jpg
img-20240612-wa0004.jpg
20240612_171122_014_saved.jpg
img-20240613-wa0001.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

img-20240608-wa0005.jpg

Sportfeste in Frischborn und Neuhof

 

Am Wochenende (8.-9.6.) standen für die Leichtathleten des TVA unterschiedliche Wettkämpfe auf dem Programm.

Die Kinderleichtathleten der Altersklassen U8, U10 und U12 traten am Samstag beim Sportfest in Frischborn an, um neben dem Tagessieg auch wieder Punkte für den Sparkassen KILA-Cup zu sammeln. Großer Jubel herrschte im TVA-Lager bei der Siegerehrung der U10. Nele Dornbach, Sophia Möller, Franziska Stark, Frieda Stock, Vera Schmidt, Paul Göbel, Leonas Kern, Milan Schmidt, Marian Renker, Liam Hess und Luca Habl setzen sich gegen zehn andere Teams durch und errangen den Tagessieg. In der U12 erreichten Ella Renker, Emma Friedrich und Liel Möller in einem gemischten Team den 4. Rang. Veronika Herber, Helena Wahl, Lieselotte Nauer und Lennard Blum traten ebenfalls in einem gemischten Team an und erzielten in der Endabrechnung Platz 5.

Die jugendlichen Athletinnen des TVA testeten am Sonntag beim Sportfest in Neuhof ihre Form im Weitsprung und Hochsprung. Lea-Sophie erreichte mit eingestellter Bestleistung von 5,25m den Tagessieg im Weitsprung. Maya Habl (4,35m) Vivian Jonek (4,35m) und Marla Staab (4,27m) folgten auf den Plätzen 6, 7 und 9. Im Hochsprung belegte Lea-Sophie Schulz Platz 2 mit übersprungenen 1,53m (PB). Maya Habl konnte ihre persönliche Bestleistung um 9cm auf 1,45m steigern und belegte Platz 5. Vivian Jonek (1,33m) und Marla Staab (1,29m) belegten die Plätze 6 und 7. 

Auch Gunnar Habl testete eine Wochen vor den Deutschen Masters Meisterschaften seine Form in Neuhof. Über 100m sicherte er sich in 12,09sec den Sieg in der Mastersklasse M45.

 

 

 

img-20240526-wa0006.jpg

KILA-Cup in Lauterbach

 

Am 26.5. fand auf dem Sportplatz in Lauterbach der 2. Durchgang des diesjährigen Sparkassen KILA-Cups statt. Für den TV Angersbach waren insgesamt 20 Kinder in der verschiedenen Altersklassen am Start.

Ella Renker und Liel Möller bildeten in der U12 gemeinsam mit Kindern aus Schlitz und Herbstein ein Team und erreichten nach den Disziplinen 50m-Sprint, Drehwurf, Stabweitsprung und 800m-Lauf den 3. Platz.

In der U10 waren 12 TVA-Kinder am Start, so dass hier zwei eigenständige Teams gebildet wurden. Insgesamt waren in dieser Altersklasse 11 Mannschaften am Start, die sich im 40m-Sprint, Drehwurf, Stabweitsprung und einer Biathlostaffel gegenüberstanden . Nele Dornbach, Franziska Stark, Paul Göbel, Ben Liesner, Liam Hess und Luca Habl sicherten ihrem Team Platz 3, Sophia Möller, Elias Möller, Leonas Kern, Marian Renker, Milan Schmidt und Vera Schmidt erreichten Platz 10.

In der AK U8 konnte der TVA ebenfalls ein eigenes Team stellen. Lennard Blum, Lanah Barth, Helena Wahl, Kim-Lina Brunner, Lieselotte Nauer und Veronika Herber wurden nach dem 30m-Sprint, dem Drehwurw, dem Stabweitsprung und der abschließenden Biathlonstaffel mit Platz 6 belohnt.

 

Ergebnisse und Zwischenstand des Sparkassen KILA-Cup und JULA-Cup

 

 

 

20240525_151708.jpg

Zwei Regionsmeistertitel für Lea-Sophie Schulz

 

Am vergangenen Samstag (25.5.) fanden in Wetzlar die Regionseinzelmeisterschaften der Region Mitte im Satdion von Wetzlar statt. Für den TVA gingen mit Lea-Sophie Schulz, Maya Habl und Marla Staab drei Athletinnen in der Altersklasse W15 an den Start. Gunnar habl testete in der Männerklasse seine Form.

Herausragend war einmal mehr Lea-Sophie Schulz, die sich zwei Regionsmeistertitel sichern konnte. Den Weitsprung gewann sie souverän mit guten 5,13m. Über 80m Hürden setzte sie sich in 12,87sec knapp gegen ihre Vereinskameradin Maya Habl durch, die sich mit persönlicher Bestzeit von 12,98sec den Vizetitel sicherte. Im 100m Vorlauf konnten sich alle drei TVA-Starterinnen für den Zwischenlauf qualifizieren. Lea-Sophie (13,36sec) und Maya (13,75sec) verzichteten aber auf diesen. Lea-Sophie schonte sich für ihre anderen Disziplinen, Maya musste aufgrund einer Muskelverletzung passen und konnte auch die weiteren Disziplinen nicht absolvieren. Marla Staab steigerte sich im Zwischenlauf auf eine persönliche Bestleistung von 14,69sec, verpasste aber den Endlauf knapp. Im Hochsprung erreichten Lea-Sophie (1,40m) und Marla (1,30m) den 4. bzw. 7. Platz. 

Gunnar Habl startete dieses Mal gegen die jüngere Konkurrenz, da es bei diesen Meisterschaften keine Masters-Klassen gibt. Über 110m Hürden sicherte er sich in 17,27sec Platz 2 und erreichte die Qualifikation für die Deutschen Masters Meisterschaften. Über 200m kam er in 24,10sec als vierter ins Ziel.

 

 

 

img-20240505-wa0001.jpg

Kreiseinzelmeisterschaften mit Sparkassen KILA-Cup in Alsfeld

 

Am Samstag (4.5.) starteten die Leichtathleten des Vogelsbergkreises in Alsfeld in ihre Wettkampfsaison. Am Morgen standen für die Jugendlichen und Erwachsenen die Kreiseinzelmeisterschaften auf dem Plan. In der U14 konnten hier auch die ersten Punkte für den neuen JULA-Cup gesammelt werden. Nachmittags war Startschuss für die Altersklassen U8, U10 und U12, für die der erste Wettkampf des diesjährigen Sparkassen KILA-Cups stattfand.

 

Bei den Jugendlichen gingen für den TVA drei Athletinnen in der Altersklasse W15 an den Start. Lea-Sophie Schulz zeigte sich erneut in hervorragender Frühform und sicherte sich bei allen ihren vier Starts den Kreismeistertitel. Bemerkenswert hierbei war, dass sie bei allen Disziplinen - Weitsprung (5,25m), 80m Hürden (12,66sec), 100m (13,37sec) und Hochsprung (1,50m) - eine persönliche Bestleistung (PB) aufstellte und jeweils die Norm für die Süddeutschen Meisterschaften erreichte. Einen weiteren Kreismeistertitel für den TVA gewann Vivian Jonek im Speerwurf mit 23,04m (PB). Jeweils den Vizetitel hinter ihren Vereinskameradinnen erreichte Maya Habl im Weitsprung (PB mit 4,66m), 80m Hürden (13,18sec), Speerwurf (22,41m) und über 100m (PB mit 13,64sec). 

 

Bei der KILA (Kinderleichtathletik) war der TVA mit insgesamt 16 Kindern in Alsfeld vertreten.

 

In der Altersklasse U8 waren mit Lanah Barth und Lieselotte Nauer zwei Starterinnen aktiv. Diese sicherten sich in einem Team gemeinsam mit Kindern aus Frischborn, Stockhausen und Niederaula Platz 2.

In der U10 konnte der TVA mit elf Kindern ein eigenes Team stellen. In dieser Altersklasse traten insgesamt 81 Kindern in zehn Teams gegeneinander an. Nele Dornbach, Luca Habl, Liam Hess, Franziska Stark, Sophia Möller, Elias Möller, Marian Renker, Milan Schmidt, Emil Ortwein, Ben Liesner und Leonas Kern erreichten in der Gesamtwertung am Ende Platz 4.

In der U12 waren mit Ella Renker, Liel Möller und Emma Friedrich drei TVA-Athletinnen in einem gemeinsamen Team mit Kindern des TV Frischborn unterwegs. Unter sieben Teams wurde in der Endabrechnung Platz 4 erzielt.

 

Ergebnisse

 

 

20240427_154513.jpg

Lea-Sophie Schulz Regionsmeisterin im Blockmehrkampf

 

Fünf Bestleistungen zum Saisonauftakt

 

Am 27.04. fanden in Heuchelheim die Regionsmeisterschaften im Blockmehrkampf statt. Der Blockwettkampf ist ein Fünfkampf, bei dem man zwischen drei unterschiedlichen Varianten (Block Lauf, Block Wurf, Block Sprint/Sprung) auswählen kann. Lea startete im Block Sprint/Sprung und war die einzige Starterin vom TVA, da ihre Vereinskameradinnen Marla Staab und Maya Habl kurzfristig verletzt pausieren mussten.

Als erste Disziplin standen für Lea die 80m Hürden auf dem Zeitplan. Trotz starkem Gegenwind lief sie in 12,90sec persönliche Bestzeit und war damit die schnellste Athletin in der Altersklasse W15. Weiter ging es bei noch stärkerem Gegenwind über die 100m. In 13,76sec blieb sie hier etwas unter ihren Möglichkeiten, verteidigte aber ihre Führung in der Mehrkampfwertung souverän. Dritte Disziplin war Leas Paradedisziplin - der Weitsprung. Nach einem ungültigen 1. Versuch flog sie im 2. Durchgang ihrer Konkurrenz davon. Mit 5,12m erreichte sie ihre zweite persönliche Bestleistung und baute die Gesamtführung aus. Im Hochsprung folgte mit übersprungenen 1,48m die nächste Bestleistung, so dass Lea mit deutlichem Vorsprung zur letzten Disziplin des Tages ging. Selbst in ihrer Wackeldisziplin Speerwurf konnte sie mit 22,54m eine deutliche Bestleistung erzielen und baute ihren Vorsprung in der Gesamtwertung sogar noch aus.

Am Ende des Tages verteidigte sie mit 2516 Punkten, was natürlich auch persönliche Bestleistung war, ihren Regionsmeistertitel deutlich vor den beiden Athletinnen vom TV Wetzlar Lisa Joy Dück (2381 P.) und Lara Neumann (2348 P.). 

 

Ergebnisliste

 

 

20240302_143020.jpg

DM der Masters: Zwei Titel für Gunnar Habl

 

Am 2. und 3. März fanden in Dortmund die Deutschen Hallenmeisterschaften der Masters statt. Für den TV Angersbach ging Gunnar Habl in der Altersklasse M45 über 200m, 400m und 60m Hürden an den Start.

Am Samstag gewann Gunnar gleich in seinem ersten Rennen über die 400m Strecke. In 54,46sec blieb er nur knapp über seiner Saisonbestleistung und ließ die Konkurenz souverän hinter sich. Insgesamt war dies sein 30. Titel bei Deutschen Meisterschaften, der erste im Trikot des TVA. Weiter ging es über die 60m Hürden. In einem sehr knappen Rennen pulverisierte Gunnar seine bisherige Saisonbestleistung (9,54sec) und lief in 8,87sec zu einer persönlichen Bestleistung und zu Gold.

Zum Abschluss standen am Sonntag die 200m auf dem Programm. Im ersten von zwei Zeitläufen konnte sich Gunnar in Saisonbestzeit von 24,23sec durchsetzen. Im zweiten Lauf war nur einer der Läufer schneller, so dass es für Gunnar insgesamt zur Silbermedaille reichte.

Nach einer erfolgreichen Hallensaison steht nun die Vorbereitung auf den Sommer und die Masters WM in Göteborg auf dem Plan.

 

Ergebnisse

 

 

Zwei Titel für Gunnar Habl bei den Hessischen Masters Meisterschaften

 

Am Sonntag, den 18.02. fanden in Stadtallendorf die Hessischen Meisterschaften der Masters (Senioren) statt. Für den TVA war Gunnar Habl in der Altersklasse M45 über 200m und 400m am Start. Auch wenn die Zeiten noch nicht zufriedenstellend waren, sicherte er sich in 25,25sec bzw. 57,40sec jeweils ungefährdet den Hessenmeistertitel. Nächstes Ziel sind die Deutschen Masters Meisterschaften Anfang März in Dortmund.

 

Ergebnisse

 

 

Zwei Regionsmeistertitel für TVA

 

Am 17.02. fanden in Stadtallendorf die diesjährigen Regionsmeisterschaften in der Halle statt. Für den TVA waren mit Lea-Sophie Schulz, Maya Habl, Vivian Jonek und Marla Staab vier Athletinnen in der Altersklasse W15 am Start. Gunnar Habl testete seine Form zwei Wochen vor den Deutschen Meisterschaften der Masters (Senioren) bei den jüngeren Athleten in der Männerklasse. Die TVA-Starter konnten allesamt mit persönlichen Bestleistungen (PB) überzeugen.

Herausragend war einmal mehr Lea-Sophie Schulz. Trotz einiger Probleme mit dem Anlauf konnte sie am Ende den Weitsprungwettbewerb mit 5,04m für sich entscheiden. Sie steigerte ihre persönliche Bestleistung aus der vergangenen Woche nochmals um 4cm, obwohl sie bei der Landung noch einen Schritt nach hinten machte. Ihren zweiten Titel sicherte sich Lea über die 60m Hürden. In 9,79sec setzte sie sich denkbar knapp gegen ihre Vereinskameradin Maya Habl durch, die sich in 9,80sec den Vizetitel sicherte. Das ausgezeichnete Ergebnis im Hürdenlauf rundeten Vivian Jonek (PB: 10,98sec) und Marla Staab (PB: 11,01sec) auf den Plätzen 6 und 7 ab. Zwei weitere Vizetitel errangen Lea im Hochsprung (PB: 1,48m) und Maya über die 300m Strecke. Letztere steigerte hierbei ihre Bestzeit aus der Vorwoche um mehr als eine Sekunde und erreichte nach 45,50sec das Ziel. Weitere persönliche Bestzeiten hagelte es im 60m Sprint. Alle TVA-Starterinnen konnten ihre bisherigen Bestmarken unterbieten. Lea (8,37sec) erreichte den Endlauf und belegte am Ende Rang 3. Maya (8,54sec), Vivian (9,07sec) und Marla (9,08sec) verpassten zwar den Endlauf, konnten aber mit den Zeiten mehr als zufrieden sein. Gunnar Habl testete seine Form seit vielen Jahren mal wieder über die 60m Hürden Strecke. Gegen die jüngere Konkurenz setzte er sich durch und konnte sich mit der Zeit von 9,54sec für die Deutschen Masters Meisterschaften qualifizieren.

 

 

p1170491a.jpg
20240217_160411.jpg
20240217_153032.jpg

Hessische Jugendmeisterschaften in Frankfurt

 

Lea-Sophie Schulz mit Bestleistung auf Platz 5

 

 

Am 10. und 11.2. fanden in der Leichtathletikhalle in Frankfurt die hesschischen Jugendmeisterschaften statt. Für den TVA gingen mit Lea-Sophie Schulz und Maya Habl zwei Athletinnen an den Start.

Am Samstag startete Lea-Sophie in der Altersklasse W15 im Weitsprung. Mit einer bisherigen Hallenbestleistung von 4,82m lag sie auf Platz 10 der Meldeliste. Lea kam mit einem Sprung auf 4,78m sehr gut in den Wettkampf hinein, legte die Nervosität ab und steigerte sich im zweiten Versuch auf 4,83m. Nach dem Vorkampf - beim dritten Versuch landete sie bei 4,66m - belegte sie Rang 7 und qualifizierte sich für den Endkampf der besten acht Springerinnen, was mit drei weiteren Versuchen belohnt wurde. Hier folgten sehr gute Sprünge auf 4,86m und 4,84m, womit das Ziel persönliche Bestleistung bereits erreicht wurde. Im sechsten und letzten Versuch bewies Lea dann einmal mehr ihre ausgesprochene Wettkampfhärte. Nach einem klasse Sprung leuchtete auf der Anzeigetafel 5,00m und Rang 5 auf. Erstmals in ihrer Karriere knackte sie die 5-Meter-Marke, was umso bemerkenswerter ist wenn man bedenkt, dass Weitsprungtraining in unserer Halle nur auf Matten und ohne richtigen Anlauf möglich ist.

Am Sonntag griff dann auch Maya in den Wettkampf ein. Beide Athletinnen des TVA starteten zunächst über die 60m Hürden. Lea-Sophie lief in 9,64s persönliche Bestleistung und verpasste das A-Finale der besten acht Läuferinnen denkbar knapp um 3/100-Sekunden, durfte ihr können aber im B-Finale nochmal unter Beweis stellen. Dieses erreichte auch Maya mit persönlicher Bestzeit von 9,81s. Beide Athletinnen konnten sich im B-Finale nochmals steigern und erreichten die Plätze 3 (Lea-Sophie mit 9,47s) und 4 (Maya mit 9,74s). In der Endabrechnung bedeutete dies Platz 11 und 12 für die TVA-Läuferinnen. Am Ende des Tages feierten die Beiden noch eine Premiere über die 300m Strecke. Maya lief ein beherztes Rennen und erreichte in 46,65s den 13. Rang. Lea-Sophie musste hier etwas Lehrgeld bezahlen. Nach einem hohen Anfangstempo verließen sie etwas die Kräfte, sie kam von ihrer Bahn ab und wurde so disqualifiziert.

Insgesamt war das kleine Team vom TVA sehr zufrieden mit den erreichten Ergebnissen. Insbesondere die vielen Bestleistungen zeigen, dass sich das viele Training gelohnt hat.

 

Ergebnisse

20240210_122803_1.jpg
20240210_145817.jpg
20240211_154446.jpg

TVA Fanshop

HOME   |   VEREIN   |   MITGLIED WERDEN   |   NEWSLETTER   |   KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   SITEMAP   |   FANSHOP